Gedächtnistraining beim DRK

TREBUR (of). Nicht um Medaillen oder Pokale wird hier gerungen, sondern die grauen Zellen werden auf Trab gebracht: Vierzehn Bürgerinnen und Bürger aus der Großgemeinde starteten mit viel Spaß und Elan zum achtwöchigen Kurs Gedächtnistraining , den das Treburer Rote Kreuz unter der Leitung von Eva Bender erstmals anbietet. Um das Eis zu brechen wurden zu Beginn halbe Kreise ausgeteilt, die von den Teilnehmern wieder zusammengefügt werden mussten. Die dabei entstehenden Paare stellten sich, zum besseren Kennenlernen, nach einem kurzen Interview gegenseitig vor. Die Astheimer Feuerwehr stellt ihre Räumlichkeiten für diese acht Termine zur Verfügung, ein weiterer Kurs soll im zweiten Halbjahr in einem der anderen Ortsteile stattfinden.