Foto: pixabay.com

Einsatzvorbereitungen für Hochwassereinsatz in Dresden

Beitrag teilen

 

TREBUR(ml). Mit einer sog. Alarmwarnung hat der Landesverband Hessen die Einsatzkräfte der Hilfszugbesetzung Südhessen am 15.08. darauf vorbereitet, daß es in Kürze in den Einsatz nach Dresden gehen könnte. Am 16.08. wurde aus der Alarmwarnung ein Voralarm, d.h. die Einsatzkräfte treffen Vorbereitungen für die Abreise, regeln ihre Abwesenheit mit dem Arbeitgeber etc. Bereits im Einsatz sind ein LKW des Kreisverbandes, der Lebensmittel der Fa. SICCA aus Dreieich nach Dresden brachte und mittlerweile wieder zurückkehrt ist, und eine Unterkunftsgruppe aus Worfelden, die seit 16.08. im Einsatz ist. Mehrere Führungskräfte der OV Trebur bereiten sich zur Zeit auf den Einsatz in der Abteilungs- führung des Hilfszuges vor, die Treburer Aktiven haben sich auf den Einsatz der Kommunikationseinheit eingestellt. Der neue ELW des Kreisverbandes Groß-Gerau ist ebenfalls angefordert und wird voraussichtlich ab Mittwoch in den Einsatz gehen. Neuigkeiten zu den Einsätzen erfährt man auf den Seiten des Generalsekretariates, des Landesverbandes Hessen und des Kreisverbandes.

Das DRK hat ein Spendensonderkonto eingerichtet: Deutsches Rotes Kreuz Bank für Sozialwirtschaft, Bankleitzahl 370 205 00 Konto: 41 41 41, Stichwort: Nachbarn in Not