Foto: pixabay.com

Blutspendetermin mit 156 Spendern

Beitrag teilen

 

TREBUR(ml). Mit insgesamt 156 Erschienenen war der Termin in der Treburer Mittelpunktschule gut besucht, und die 8 DRK-HelferInnen, unterstützt durch 6 JugendrotkreuzlerInnen, hatten alle Hände voll zu tun. Daß insgesamt 20 Spendenwillige nicht "zur Ader gelassen" wurden, lag vor allem an einer Grippewelle.

Für 10 Spenden wurden Catrin Schmidt, Beate Zillich, und Regina Lüneburg geehrt, Herr Aribert Gehrke erhielt die Ehrennadel für 50 Spenden.