Foto: pixabay.com

Alarmübung in Groß-Gerau

Beitrag teilen

 

GROSS-GERAU (ml). Viel zu oft sickern vor einer Alarmübung Informationen durch, sei es durch die Mimen oder durch Funktionsträger, die dank einer Doppelfunktion sowohl zu den Vorbereitenden als auch zu den Übenden gehören. Dieses Mal hatte der Kreis Groß-Gerau die Beteiligten jedoch wirklich kalt erwischt: Die Alarmierung kam nicht nur völlig überraschend für alle Beteiligten, sondern war zunächst auch nicht als Übungsalarmierung zu erkennen. Von einem "bestätigten Brand" in der Martin-Buber-Schule war die Rede ...