Foto: pixabay.com

Nix los auf dem Hessentag?

Beitrag teilen

 

HEPPENHEIM (ml). Jeder Besucher einer der zahlreichen Veranstaltungen wird über diese Frage erstaunt den Kopf schütteln, immerhin sorgen vor allem die Radiosender für ein wahres Feuerwerk an lohnenden Veranstaltungen während der Hessentagswoche. Aus Sicht des DRK Trebur sah das jedoch ein klein wenig anders aus ... Drei Einsatzkräfte des DRK-Trebur waren beim diesjährigen Hessentag in Heppenheim dabei: Jan Giebe und Oliver Ferreau als ELW-Besatzung, Sascha Gerhardt als Kradmelder. Sie unterstützten ab Freitagabend das Basislager für den VDK-Einsatz, indem sie die Einsatzkräfte mit Livebildern und Ergebnissen von der Fussballeuropameisterschaft versorgten und den Führungskräften ein paar Handfunkgeräte zur Verfügung stellten, mehr war leider nicht zu tun.