Foto: Bei einer Helferübung zum Thema Brandanschlag sitzt eine junge Frau mit Ruß im Gesicht und Verbrennungen an beiden Unterarmen auf dem Boden. Sie trägt eine Verletztenanhängekarte. Ihr linker Arm wird von einem DRK-Helfer, der Einmalhandschuhe trägt, steril abgedeckt.
Foto: D. Winter / DRK e.V.

SEG Transport

Beitrag teilen

Beitrag teilen

 

Mit Einrichtung einer SEG "Transport" hat der Kreis Groß-Gerau eine sinnvolle Zwischeninstanz zwischen dem regulären Rettungsdienst und den Schnelleinsatzgruppen geschaffen.

Während der Rettungsdienst in der Regel das Aufkommen an Krankentransporten und Notfalleinsätzen aus eigener Kraft bewältigt, kann es in Zeiten der reduzierten Vorhaltung des Rettungsdienstes bei erhöhtem Einsatzaufkommen hin und wieder zu Engpässen kommen. Dies ist vor allem an Wochenenden oder nachts der Fall.

In Situationen, in denen die Kräfte des Rettungsdienstes bereits gebunden sind, die jedoch den Einsatz einer kompletten SEG noch nicht erfordern (i.d.R. Krankentransporte, die nicht in absehbarer Zeit von einem Fahrzeug des regulären Rettungsdienstes abgearbeitet werden können, oder Verstärkung der Transportkapazitäten bei Notfalleinsätzen), kann die Zentrale Leitstelle Groß-Gerau auf die Fahrzeuge und das Personal der SEG Transport zurückgreifen.
An mehreren Standorten im Kreis Groß-Gerau stehen hierfür Rettungsmittel aus dem ehrenamtlichen Bereich zur Verfügung, die in den Bereichsplan des Rettungsdienstes aufgenommen wurden. Das DRK Trebur ist einer dieser Standorte und nimmt mit beiden Rettungswagen an der SEG Transport teil.
Im Einsatzfall sind wir über eine separate Melderschleife durch die Zentrale Leitstelle in Groß-Gerau alarmierbar und können nach wenigen Minuten den Rettungsdienst im Kreis Groß-Gerau mit unserem Rettungswagen verstärken.
Rainer Kursawe

Ansprechpartner

Herr
Rainer Kursawe

Tel.: 06147 50177-33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Übersicht SEG T

Einsatzgebiet
Kpl. Kreisgebiet

Einsatzfahrzeuge
RTW 16/85-1
RTW 16/85-2

 

Standorte SEG T DRK
Bischofsheim (RTW)
Gernsheim (KTW)
Groß-Gerau (RTW)
Mörfelden (RTW)
Raunheim (RTW)
Rüsselsheim (RTW)
Trebur (RTW)

Standorte SEG T sonstige
Gustavsburg ASB (RTW)
Rüsselsheim MHD (KTW)

Ausbildung mit mediz./
rettungsdienstlichem Bezug in der OV Trebur

Ärzte: 4
Krankenschwestern: 2
Rettungsassistenten: 5
Rettungssanitäter: 6
Rettungshelfer: 3
Sanitätshelfer: 15
Ausbildung OrgLeiter: 1