Abschied vom ''Grünen Bomber''

Beitrag teilen

 

Im verflixten siebten Jahr findet der alte ELW 2 des Kreisverbandes seine wohlverdiente Ruhe.

Alter ELW2 des Kreisverbandes hat seinen Zweck erfüllt

TREBUR(ml). Es ist schon so lange her, daß sich kaum einer daran erinnert: Kurz nach dem Kauf des ELW 2 entstand der Spitzname "Grüner Bomber", angeregt durch das Polizeigrün, in dem wir das Fahrzeug von der Bereitschaftspolizei Wiesbaden erhielten, und das schwerfällige Fahrverhalten. Dieser Spitzname ist allerdings spätestens mit dem Wechsel der Leitungsgruppe von der OV Groß-Gerau zur OV Trebur vor einigen Jahren verlorengegangen.

Für knapp sieben Jahre war der ELW 2 GG-RK 502 das wertvollste Fahrzeug im KatS- Fuhrpark des Kreisverbandes Groß-Gerau ... zumindest, wenn man die Mitglieder der Leitungsgruppe fragt. Doch das Konzept des Fahrzeuges ist überholt, und da zunehmend mehr Reparaturen anstehen, fiel am Ende 2001 die Entscheidung zum Kauf und Ausbau eines Nachfolgerfahrzeuges, das kleiner, aber mit mehr Technik ausgestattet werden soll.

Folgerichtig wurde der bisherige ELW 2 am 19.01.2002 außer Dienst genommen und damit begonnen, alle verwertbaren Teile auszubauen. Zum Teil wird die Ausstattung im Nachfolger wieder Verwendung finden, ein Großteil allerdings hat zumindest für den Einsatzleitwagen ausgedient ...

Zu dritt, kurzzeitig sogar zu fünft, gings am Samstag daran, mit Schraubendreher, Akkuschrauber und Bohrmaschine bewaffnet all das wieder abzumontieren und auszubauen, was sieben Jahre zuvor mühsam und im Laufe eines langen Jahres in das Fahrzeug eingebaut worden war ...

Einen Tag später sind nur noch die drei Lautsprecher auf dem Dach, im Innern erinnern das Gerüst des Funktisches und die Löcher im Armaturenbrett daran, daß hier einmal eine Menge Technik untergebracht war. Der Besprechungsraum ist fast unverändert, nur etliche Säcke mit Styropor und Glasfaserplatten, Müll aus dem Nachfolger, machen deutlich, daß auch dieser Teil des Fahrzeuges keinen anderen Zweck mehr erfüllen wird.

Was bleibt, sind Erinnerungen an eine Reihe interessante Einsätze, darunter die Hessentage in Gelnhausen und Groß-Gerau, mehrere Clubnights und zahlreiche Übungen ...

</