Zwischen Kostümen und Motivwagen

Beitrag teilen

 

Wie in jedem Jahr begleiteten Einsatzkräfte des DRK Trebur den Umzug in Astheim


Närrisches Treiben in Astheim wird vom DRK begleitet

ASTHEIM(ml). Der Astheimer Rosensonntagsumzug ist Tradition in der Gemeinde, und wie in jedem Jahr fanden auch 2002 wieder über 10.000 "Närrinnen und Narrhalesen" den Weg nach Astheim. Der Umzug ist kleiner und beschaulicher als die Veranstaltungen z.B. in Büttelborn oder Flörsheim, aber mindestens genauso stimmungsvoll.

Pünktlich um 14:11 Uhr begannen die Festzugteilnehmer ihren Marsch durch die Straßen Astheims, und angesichts der glücklichen Wetterlage (den ganzen Samstag hatte es geregnet, aber zum Zug schien die Sonne) war von aufgesetzter Fröhlichkeit nichts zu spüren: Die gute Laune von Zugteilnehmern und Zuschauern war echt.

Daß es in diesem Jahr keine ernsthaften Verletzungen oder sonstige gesundheitliche Beeinträchtigungen zu versorgen gab, machte den Einsatz, der inklusive der Betreuung der Kerwedisco bis spät in die Nacht dauerte, zu einem gelungenen Einsatz.

Unser Dank geht an die KollegInnen vom DRK Rüsselsheim, die uns in diesem Jahr mit einem Einsatzfahrzeug unterstützten.