Fischerfest in Gernsheim

Beitrag teilen

 

Beim Gernsheimer Fischerfest gab's den ersten Praxistest für den neuen ELW des Kreisverbandes

Praxistest für neuen ELW

GERNSHEIM(ml). Der Einsatz beim Fischerfest in Gernsheim war die Premiere für den neuen ELW des Kreisverbandes Groß-Gerau. Gerade noch rechtzeitig war das Fahrzeug soweit fertiggestellt worden, daß es als einsatzbereit gelten konnte, doch mehr als die vom alten ELW gewohnten Funkaufgaben konnten zu Beginn des Dienstes noch nicht wahrgenommen werden. Dafür hatten sich Stefan und Martin Lauer Arbeit mitgebracht: Videokabel und etliche andere Dinge, um während des erwartungsgemäß ruhigen Dienstes die Monitore anzuschließen und ein paar andere Kleinigkeiten fertigzustellen. Nur kurze Zeit später konnte man dann auch folgerichtig das "Glanzstück" des ELW bestaunen: Die Videokamera, die mit ihrer beeindruckenden Zoom-Fähigkeit Erstaunliches vollbrachte. Unter anderem entdeckte Stefan Lauer am späten Abend des ersten Einsatztages einen Betrunkenen, der beim Versuch, die Uferböschung zu erklimmen, stürzte und von einem eilends in Marsch gesetzten Fußtrupp versorgt wurde.

Wo Licht ist, ist aber auch Schatten: Mitten im laufenden Betrieb verabschiedete sich der Hauptrechner des ELW; so daß mit einem Schlag kein Funkprogramm mehr zur Verfügung stand. ETB futsch, Funkübersicht futsch, die Festplatte des PC so zerstört, daß auch die aufgenommenen Kamerastandbilder und alles andere verloren waren. Ein schwerer Schlag, und als sich dann beim Abfahren auch noch herausstellte, daß das Ladegerät nicht die Stromabnahme aller Verbraucher ersetzen kann, war's ganz vorbei. Fremdgestartet ging's nach Hause, und mit Frust im Bauch am nächsten Morgen an die Reparaturen, damit zum Nachmittag das Fischerfest wieder über einen einsatzbereiten ELW verfügte. Der zweite Tag verlief dann auch ohne Mucken, und mit zurückgekehrtem Stolz gings morgens um drei an die Heimreise nach Trebur ...