Spass uff de Gass '02

Beitrag teilen

 

Einer der angenehmsten Sanitätsdieste: Er findet quasi vor der Haustür statt und bietet nette Unterhaltung bei guter Verpflegung ...

Direkt vom Einsatz zum Sanitätsdienst

TREBUR(ml). Eigentlich war "Spaß uff de Gass" die einzige Veranstaltung, auf die sich das Treburer DRK an diesem Sonntag eingestellt hatte. Der Brand in Geinsheim (Einsatz 28) brachte daher auch einiges durcheinander. So wollte es z.B. der Zufall, daß die einzigen beiden Helfer, die wußten, wie die Fahrzeuge präsentiert werden sollten, als letztes aus dem Einsatz zurückkamen ...

Dennoch gelang es uns nicht nur, alle Privatfahrzeuge aus dem Hof - und alle Einsatzfahrzeuge an die vorgesehen Stelle zu rangieren, sondern auch - trotz Einsatzstreß - interessierte Anfragen der Bevölkerung zu den Fahrzeugen zu beantworten. Viel Lob und Anerkennung erhielten wir von einzelnen Besuchern für unsere beachtliche Fahrzeugflotte im Allgemeinen, aber auch für die "Eigenbauten" GW San und ELW 1 im Besonderen.

Ansonsten war "Spaß uff de Gass" wie immer einer der angenehmsten Sanitätsdienste des Jahres, denn wir konnten nicht nur vor der eigenen Haustür stehenbleiben, sondern hatten einen gemütlichen und interessanten Nachmittag ohne weitere Einsätze, dafür mit Crepes und Steaks und Pommes von den umliegenden Ständen und reichlich Informationsangeboten von den Kollegen der Feuerwehr und zahlreichen Gewerbetreibenden der Gemeinde...

Einziger Haken: Die Veranstaltung ist mittlerweile so groß geworden, daß sie die Ein- und Ausfahrt des DRK-Stüztpunktes so einschränkt, daß das Ausrücken zum Einsatz für die Dauer des Treibens auf der Hauptstraße nur noch unter erschwerten Bedingungen möglich ist.