Tannenbaumverbrennen '04

Beitrag teilen

 

Wie in jedem Jahr lud die Treburer Feuerwehr zum Tannenbaumverbrennen mit Würstchen und - vom DRK Trebur im Feldkochherd erhitzten - Glühwein ...

DRK liefert Glühwein zum Feuerwehr-Event am Jahresbeginn

TREBUR(ml). Einer der nettesten unter den immer wiederkehrenden Diensten des Treburer DRK findet gleich zum Jahresbeginn statt: Die Unterstützung der Feuerwehr Trebur beim alljährlichen Tannenbaumverbrennen. Wie stets waren am Morgen mit Rollen die Christbäume der Treburer Haushalte eingesammelt und auf den großen Platz hinter dem Kalkstübchen aufgeschichtet worden. Am Nachmittag baute die Feuerwehr Trebur dann den Verkaufsstand auf, von dem aus die Besucher mit heißen Würstchen, Kinderpunsch und Glühwein versorgt wurden. Wie immer wurde der Glühwein in einem Feldkochherd des DRK erhitzt, und die kameradschaftliche Atmosphäre der Veranstaltung, verbunden mit dem großartigen Anblick eines kontrollierten Feuers, sorgte dafür, daß nicht nur die diensthabenden, sondern auch einige weitere DRK'ler und Angehörige den Weg Richtung Kalkstübchen einschlugen.

Sobald es dunkel genug war, entzündete die Jugendfeuerwehr die aufgeschichteten Christbäume, und im nu scharten sich die zahlreichen Besucher mit Würstchen in der einen und einem Becher Glühwein - oder Kinderpunsch :-) - in der anderen Hand um die hochlodernden Flammen.

Daß die Besucher nicht gleich nach dem Herunterbrennen des Feuers nach Hause gingen, sondern erst, nachdem der letzte Glühwein verkauft und das letzte Würstchen gegessen war, lag vor allem am Wetter: Gerade kalt genug, daß der Glühwein schmeckte, aber nicht so kalt, daß es einen zurück in die warme Stube trieb ...

Die ersten beiden Bilder stammen von unserem Feuerwehrkollegen Sven Hoffmann. Vielen Dank!