Großeinsatz für die Einheiten des Kreises

Beitrag teilen

 

Nach bereits vergangenen alarmreichen Tagen für das DRK Trebur, zuletzt eine Nottüröffnung am 22.11.2010 in Geinsheim, heulten an diesem Dienstag den 23.11.2010 erneut die Melder auf. Doch zeigte schon der Umfang der alarmierten Einheiten, dass es sich nicht um eine kleine Einsatzlage handeln konnte.


Gemeldet wurde ein Küchenbrand und in Folge dessen verrauchte Gänge im Seniorenheim Nauheim. Für die Treburer DRK Einheiten bedeutete dies Folgendes: Es mussten der GW-Rettung, ein RTW, das ELW und der Bereitschaftsarzt in den Einsatz. Doch noch während sich die ersten Einheiten einsatzbereit meldeten, teilte die Feuerwehr in einer Rückmeldung an die Zentrale Leitstelle mit, dass die bereits anwesenden Einsatzkräfte ausreichten und das Feuer gelöscht sei.
Unser Eingreifen war somit nicht mehr erforderlich.