Wer eine Stunde länger schlief ...

Beitrag teilen

 

Beitragsseiten


Stefanie Landau "plötzlich schwanger" :-)

TREBUR(ml). Stefanie Landau ist den Trebur Aktiven - genau wie einige andere der NotfalldarstellerInnen - noch von der letzten 24-Stunden-Übung in guter Erinnerung. Dieses Mal hatte sie eine besondere "Überraschung" für die RTW-Besatzung: Eine unmittelbar bevorstehende Geburt. Das Kind - ein Kissen im blau-weißen Bayernmuster - wollte auf die Welt, die Wehen kamen bereits im Abstand von wenigen Minuten. Viel zu tun gab's da für die RTW-Besatzung nicht, das schwierigste war wohl, mit der ungewohnten Situation umzugehen. Keine angehende Mutter möchte ihr Kind in einem Auto bekommen, und die meisten Rettungsassistenten und -sanitäter wollen das auch nicht :-) Unter ständiger Kontrolle der Vitalfunktionen wurde die "werdende Mutter" dann auf ein Rettungstuch gelegt - das Enge Treppenhaus ließ der Besatzung keine andere Möglichkeit - und in den RTW verfrachtet. Um die Notfalldarstellerin nicht in schauspielerische Bedrängnis zu bringen, korrigierte der Mimtruppleiter die gespielten Wehenabstände dann übrigens leicht nach oben - sonst hätte die Geburt vielleicht doch noch im Fahrzeug stattgefunden ...