Wer eine Stunde länger schlief ...

Beitrag teilen

 

Beitragsseiten


Zeltergruppe von Unwetter überrascht

GROSS-GERAU(ml). Beim letzten Einsatz wurde es noch einmal richtig spannend: Der RTW 99/84 war zum Kreiskrankenhaus Heppenheim unterwegs, der RTW 99/83 kurz darauf zu einem Asthma-Anfall nach Nauheim gerufen worden. Dann ging der Alarm für den Rest des Zuges: Dieser sollte zusammen mit dem RTW aus Mörfelden im Groß-Gerauer Wildpark ein Gruppe Zelter finden und versorgen, die in ein Unwetter geraten waren. Das Wetter paßte zur Übungsannahme: Regen hatte alle Wege aufgeweicht und prasselte unentwegt auf die - zum Glück in ausreichender Anzahl vorhandenen - Regenjacken der Einsatzkräfte. In Rekordzeit wurden deshalb alle Verletzten versorgt und abtransportiert, während man in Gedanken schon wieder in der warmen Unterkunft war ...


tr>