Berichte

Beitrag teilen

 

Erste Hilfe für Kids

Geinsheim (mk). Drei Mitglieder der Bereitschaft haben in den beiden Geinsheimer Kitas, Kleine Welt und Kunterbunt eine "Einführung in die Erste Hilfe" für die diesjährigen Schulkinder gehalten. Dazu haben sich die Kinder in Kleingruppen an drei Tagen in den beiden Kitas getroffen. Am ersten Tag wurde mit zwei Geschichten erarbeitet wie die Kinder helfen können und was sie schon ohne Erste Hilfe Kurs können: Hilfe holen, trösten, Decke oder Kühlakku zum wärmen oder kühlen holen, dann  ging es an die Praxis: Sie haben mit Mullbinden und Wundschnellverband verschiedene Verbände angelegt, die Rettungsdecke und verschiedene andere Hilfsmittel kennengelernt. Der Notruf wurde abgesetzt und die eigene Adresse sollte bekannt sein. Eine Hausaufgabe gab es auch: Lasst euch den Platz des Verbandkasten im Auto zeigen, auch aufmachen und den Inhalt ansehen. Wie immer gab es bei einigen Eltern das große Aha-Erlebnis, der Verbandkasten ist abgelaufen und verschiedene Materialien oder der ganze Kasten muss ersetzt werden. Das absolute Highlight und der Abschluß des Kurses war eine Besichtigung des Rettungswagens der OV Trebur. Zum Schluß bekam jedes Kind eine Teilnehmerurkunde und einen Rettungswagen aus Karton zum selbst basteln. Die Kinder und die Mitarbeiter der DRK Ortsvereinigung Trebur hatten viel Spaß miteinander und vielleicht sieht man sich ja im Jugendrotkreuz (JRK) wieder. Die Gruppenstunde des JRK ist immer Dienstags von 17:00 - 18:00 Uhr. Die Gruppenleiterinnen Annika Götz und Anna Jost freuen sich immer neue Mitglieder begrüßen zu können.

 

Faschingsumzug Astheim

Astheim (sl). Wie jedes Jahr, machten wir auch dieses mal wieder Dienst beim Astheimer Faschingsumzug. Wir waren beim Umzug und der anschließenden Veranstaltung im Bürgerhaus, mit 25 Einsatzkräften, 9 Fahrzeugen und einem Motorrad. Mit dem Wetter hatten die Narren ja Glück, denn es war sonnig und trocken, allerdings gab es für uns viel zu tun. Es fing schon vor dem Umzug mit einem schweren Verkehrsunfall an und während dem Umzug wurden wir von der Leitstelle (als First Responder) zu einem häuslichen Notfall geschickt. Wir hatten vor dem Bürgerhaus wieder ein Zelt als Unfallhillfsstelle aufgebaut und machten über 50 Hilfeleistungen. Der Einsatz endete für uns um 22:00 Uhr, allerdigs haben wir heute von den Feuerwehrkollegen erfahren, dass gegen 00:30 Uhr das Bürgerhaus durch die Polizei geräumt wurde weil alte Bekannte eine Schlägerei anzettelten. Hier zwei Berichte vom Umzug in echo-online. Bericht 1 Bericht 2

(Das Foto ist leider dasselbe wie im echo-online Bericht, da wir keine Zeit zum fotografieren hatten.)

 

Ein frohes neues Jahr ...

Geinsheim (sl). ... wünschen wir allen Bürgern der Gemeinde Trebur und natürlich allen Besuchern unserer Seiten.

Wir sind gespannt, was uns das neue Jahr bringen wird. Ihnen wünschen wir Glück, Gesundheit und daß Sie die Hilfe unserer Einsatzabteilung nicht in Anspruch nehmen müssen. Uns selbst wünschen wir, daß wir stets zur Stelle sein können, wenn Sie uns doch einmal brauchen sollten ...