Das Jahr hat 24 Stunden ...

Beitrag teilen

 

Beitragsseiten

Suchaktion

Wanderergruppe nach Unwetter vermißt

TREBUR/GEINSHEIM(ml). Die zweite Aufgabe, um 11:14 Uhr nur knappe eineinhalb Stunden nach dem Ende der ersten, war schon ein wenig anspruchsvoller: Mehrere Personen wurden vermißt im Gebiet "Oberwiesensee" zwischen Trebur und Geinsheim.
Der komplette Alarm-Zug der Ortsvereinigung, bestehend aus RTW, GW San und Kommandowagen, rückte aus, verstärkt durch MTW und den zweiten RTW, den man sich zur Einstimmung auf die bevorstehende Übernahme für die Übung bereits ausgeliehen hatte und der für die Dauer der Übung schonmal "99/84" heißen durfte.
Einsatzleiterin Nicola Lauer durfte sich dieses Mal nicht aufs Beobachten beschränken: Der sinnvolle Einsatz ihrer HelferInnen in Suchteams war gefragt, um die Vermißten angesichts der schlechten Wetterlage möglichst schnell zu finden und ihren Gesundheitszustand festzustellen. Als die Gruppe schließlich gefunden war, mußte eine Person mit einer Knöchelverletzung versorgt und auf der Vakuummatratze in den RTW gebracht werden, alle vier Vermißten litten an Unterkühlung und erhielten entsprechend Decken - im Ernstfall wäre aus der Unterkunft auch noch heißer Tee angefordert worden.